Wanderbare Sinne

"Wanderbare Sinne" ist ein Projekt, bei dem ungenutzte Flächen und Landschaften im Zentrum Neumarkts  und des Ostufers am Wallersee zum öffentlichen Raum  wurden. Die unterschiedlichen Stationen werden von Einheimischen und Gästen rege genutzt.
Die Lage des zentralen Projektbereiches im Schnittpunkt zwischen Volksschule und Seniorenwohnheim, Friedhof, Kirche und Geschäftszone zeichnet diese Flächen aus und prädestiniert sie zu einer hochrangigen Nutzung im Sinne der Kommunikation, der Begegnung und der Auseinandersetzung mit Kultur und Geschichte.
Die Einbeziehung der Bevölkerung in die Planung, besonders der Kinder und LehrerInnen der Volksschule Neumarkt, Hauptschule Neumarkt und der HBLA sind ein prägendes Merkmal des Projektes. Installationen von und unter Leitung vom Künstler Mag. Reinhard Simbürger
(www.kunst-simbuerger.at), prägen die drei Teilabschnitte des Projekts :
Schanzwallweg - Pfarrer-Schwab-Park-WasserWunderWallersee
Mehrere engagierte Beteiligte sind als Motor für die ständige Betreuung des Projekts verantwortlich und unermüdlich tätig:
Pfarre Neumarkt, Stadtverein Neumarkt, Museum Fronfeste, Salzburger Bildungswerk mit dem Interkulturellen Gemeinschaftsgarten, Wirtschaft mit der Gartenwelt Trapp und dem Erfinder der Solarhörstationen Fa. Sommerer, diverse Vereine wie der Verein Menschenwerk und die Stadtgemeinde Neumarkt.
In dieser Vielfalt von Menschen, Interessen und Aktionen kann sich so ein Projekt verwirklichen lassen und ständig weiterentwickelt werden.

Einige Stationen und Highlights:

- Wissens-Tankstellen (solarbetriebene Hörstationen) die die Schautafeln mit weiteren Informationen
  bereichern

- Skulpturen der Sinne zur Sensibilisierung für die Natur und Kultur unserer regionalen Besonderheiten   (Fingerwanderweg, Echozaun, Insektenhotel, Stationen zu den 5 Sinnen, etc.)

- Pfarrgarten mit Aktionsflächen für Kinder, Meditations-Labyrinth, Fest- und Feierfläche

- Spiel- und Experimentierstationen zum Thema Wasser

- Kulturtourismus und Freizeitwirtschaft werden wichtige Faktoren für die Lebensqualität (laut Zukunftsforscher Matthias Horx wird dies in nächster Zukunft der größte Wachstumsmarkt bleiben) in unserer Region und sind somit eine Grundlage für neue Arbeitsplätze, aber auch ein zusätzliches Freizeitangebot, das rege genutzt wird. Nebenbei  ist es ein wichtiges  Zusatzprogramm für Busreisende, die Führungen und Ganztagesprogramme im Museum Fronfeste Neumarkt gebucht haben.
Im Vordergrund steht die Bewahrung der kulturellen Identität und der Vielfalt in der Natur. Auch hier werden Ausstellungen, Workshops und Führungen durch das Museum angeboten.