Natur

Unsere Angebote verbinden einmalige Naturerlebnisse mit Biologie, Geografie und Geologie!
Wir nehmen bei der Workshopgestaltung gerne Rücksicht auf die Lehrpläne der Schulen!
Workshop - WasserWunderWallersee - Spiele und Experimentierpark

Muscheln und Krebse: gibt's die wirklich nur im Meer? Wie wird schmutziges Wasser wieder sauber? Was können uns Wassertiere verraten? Ausgerüstet mit Becherlupe und Nudelsieb beantworten wir diese und andere spannende Fragen rund ums Wasser. Während einer Exkursion entlang des Hartlgrabens und den Ufern des Wallersee beobachten wir die unterschiedlichsten Tiere, die in Bach und See leben. Zudem erfahren wir spielerisch vieles über Rolle und Bedeutung des Wassers im Haushalt der Natur.

Wanderbare Sinne
"Wanderbare Sinne" ist ein Projekt, bei dem ungenutzte Flächen und Landschaften im Zentrum Neumarkts  und des Ostufers am Wallersee zum öffentlichen Raum  wurden. Die unterschiedlichen Stationen werden von Einheimischen und Gästen rege genutzt.
Die Lage des zentralen Projektbereiches im Schnittpunkt zwischen Volksschule und Seniorenwohnheim, Friedhof, Kirche und Geschäftszone zeichnet diese Flächen aus und prädestiniert sie zu einer hochrangigen Nutzung im Sinne der Kommunikation, der Begegnung und der Auseinandersetzung mit Kultur und Geschichte.

Mehr Infos

Einige Stationen und Highlights:
Wissens-Tankstellen (solarbetriebene Hörstationen) die die Schautafeln mit weiteren Informationen bereichern, Skulpturen der Sinne zur Sensibilisierung für die Natur und Kultur unserer regionalen Besonderheiten (Fingerwanderweg, Echozaun, Insektenhotel, Stationen zu den 5 Sinnen, etc.)
Pfarrgarten mit Aktionsflächen für Kinder, Meditations-Labyrinth, Fest- und Feierfläche
Spiel- und Experimentierstationen zum Thema Wasser
Kulturtourismus und Freizeitwirtschaft werden wichtige Faktoren für die Lebensqualität (laut Zukunftsforscher Matthias Horx wird dies in nächster Zukunft der größte Wachstumsmarkt bleiben) in unserer Region und sind somit eine Grundlage für neue Arbeitsplätze, aber auch ein zusätzliches Freizeitangebot, das rege genutzt wird. Nebenbei  ist es ein wichtiges  Zusatzprogramm für Busreisende, die Führungen und Ganztagesprogramme im Museum Fronfeste Neumarkt gebucht haben.
Im Vordergrund steht die Bewahrung der kulturellen Identität und der Vielfalt in der Natur. Auch hier werden Ausstellungen, Workshops und Führungen durch das Museum angeboten

Wallersee

Mit seiner sechs Quadratkilometer großen Wasserfläche ist der Wallersee der größte See des Salzburger Seenlandes.

Der Name des Sees rührt nicht von den auch im See vorhandenen Wallern (= Welsen) her, sondern von dem mittelhochdeutschen Walchen, was Fremde bedeutete. So waren alle romanischen Völker (auch die z.T. romanisierte Bevölkerung der Alpen) südlich von Bayern für die Einheimischen Welsche oder eben Walche.

Naturschutzgebiet Wenger Moor:
Große Teile des Köstendorfer Anteils am See entfallen auf das Naturschutzgebiet Wenger Moor. Auch die Schilfgürtel entlang des Sees stehen unter Naturschutz. Graureiher, Kiebitz, Brachvögel, Enten, Fasane, Haubentaucher, Blässhühner, Eichelhäher, Schwäne und Lachmöwen zählen zu den Bewohnern des Schilfgürtels und des Sees, der auch reich an Fischarten ist: Waller, Brachse, Hechte, Karpfen, Aale, Forellen und Schleie tummeln sich im Gewässer.

Der Wallersee in Zahlen
Fläche: 6,4 km²
Breite: 1900 m
Länge: 5700 m
Tiefe: 23 m
H. ü. Meeresspiegel: 505 m